Prenzlauer Berg

Der Berg spricht…
Und erzählt unaufhörlich immer wieder dieselben Geschichten von sich…
Oft aus schon sehr vergangenen Zeiten.

Dieses grosse, lebendige und dann vielleicht kleine Zentrum von Sternen im Mittelpunkt ihrer selbst und nur aus sich selbst bestehend.

Immer mehr von weiter her leuchten sie…

Und oder selten geboren und oft schon gestorben nehmen sie sich ihren Glanz und Namen aus Leihe!

Leiden und leuchten.

So wie es Sterne tun: auch noch nach ihrem letzten dasein leuchtet ihr Licht immer weiter und weit und soweit es eben reicht.

Glanz und schein ist zuhause für all die, die Glanz oder schein folgten und damit meist Stein oder Fels mit sich brachten oder alles namens nahmen… bis alles nichts ausser irgendwann mal gewesen ist.

Berlin

Berlin ist abstrakte Kunst.

Ein Bild aus allen Bildern mit all den Farben und allen Formen und meist gänzlich ohne Rahmen.

Die Grundierung aus Geschichte mit Sternen und im Nebel, aus Stein, Beton, Straßen, Stuck, uralten Bäumen, grünen Flächen, Regen, Schnee, Architektur.

Grob und Fein.

Wunder und Wunden.

Gemalt und gezeichnet.

Meist nachts mehr und heller als ein Tag.