Verständnis

Würde man sich und sein Gegenüber tatsächlich verstehen,  gäbe es keinen Streit mehr, der meist genau danach verlangt. Keine Bedenken oder Zweifel – und weniger Angst und weniger Mut, nichts bösartiges oder trügerisches – und am Ende keinen Krieg mehr. Nur das gegenseitige Verständnis – das einfache Miteinander – welches genau in diesem Moment, diesem Satz nur selten verstanden werden wird und  dann niemals den Begriff “Einigkeit” – “sich einig sein”  “eins sein” – annehmen, oder gar selbstverständlich und gänzlich ohne Begriff sein kann.

Kommentar verfassen